Freie EFD-Stellen in Europa

Hier findet ihr aktuelle Ausschreibungen freier EFD-Plätze in Europa!

____________________________________________________________________

 

 

Für alle Angebote gilt:

 

Die Kosten: Da das Projekt über den Europäischen Freiwilligendienst läuft, fallen für euch keine Kosten an. Euch werden Reisekosten, Unterkunft, Taschengeld sowie Essensgeld zur Verfügung gestellt.

 

Vorbereitung: Eine Teilnahme an einer Vorbereitung ist Pflicht, diese findet kostenlos im Vorfeld in Leipzig am 22. und 23. Juli statt. Hier wird es um Fragen gehen wie z. B.: "Was sind eure Rechte und Pflichten im EFD? Wie gehe ich mit Vorurteilen um? Was ist eigentlich Kultur und Identität? Welche Schwierigkeiten können passieren und wie/welche Lösungen kann man finden?"; ebenso praktische Infos zu Versicherung und administrativen Abläufen.

 

Bewerbung: Bitte Motivationsschreiben und CV in Englisch oder der jeweiligen Landessprache an kontakt(at)jahr-fuer-europa.de

Weitere Hinweise und Ergänzungen siehe unten bei den einzelnen EFD-Stellen.

 

Frankreich: Europäischer Freiwilligendienst in der Jugendarbeit (eine EFD-Stelle)

Wann? ab September 2017 für 10 Monate

Wo? Frankreich - in einem dieser Orte: Fyé, La Ferté Bernard, Nogent le Bernard

Beschreibung des Projektes

Ein EFD im Bildungszentrum für Jugendliche. Die Jugendbildungszentren heißen "Maisons familiales rurales" und befinden sich in kleinen Orten und auf dem Land. Während des Projekts wird der/die Freiwillige vor allem mit den Jugendlichen in den Bereichen Musik, Sport, Handwerk, Tanz, Kunst und Multimedia arbeiten. Er/sie wird ermutigt, sein/ihr eigenes Projekt zu entwickeln und umzusetzen und es wird eine Möglichkeit der Partnerschaft mit anderen lokalen Organisationen geben.
Der/die Freiwillige arbeitet mit dem Team der MFR von Montag bis Freitag (tagsüber) auf einer wöchentlichen Basis von 35 Stunden/Woche (Fahrtzeit & Französischunterricht inbegriffen). Manchmal nehmen die Freiwilligen an Treffen / Veranstaltungen mit den Jugendlichen teil, die am Abend stattfinden.
Wichtig: Da sich diese Jugendbildungszentren in kleinen Orten befinden, braucht man den Führerschein. Bewerber sollten möglichst mind. 20 Jahre sein.

Freiwilligenprofil:

Der/Die Freiwillige soll motiviert, bereit sein, im Team zu arbeiten, flexibel, kreativ, dynamisch, kommunikativ und an der Arbeit mit Jugendlichen interessiert. Frühere Erfahrungen im Unterrichten und/oder im Bereich Jugendarbeit sind willkommen. Fähigkeiten in Bereichen Musik, Sport, Handwerk, Tanz, Kunst und Multimedia wären auch ein Plus.

Es gibt mehrere Jugendbildungszentren - in welchen Orten der EFD stattfinden kann, findet ihr hier + eine genauere Beschreibung.

Tschechien: Europäischer Freiwilligendienst in der Jugendarbeit (eine EFD-Stelle)

Wann? ab September 2017 für 10 Monate

Wo? Pelhřimov (liegt mit ca. 16.000 Einwohnern zwischen Prag und Brno)

 

Die Projektstelle Hodina H …
… war ursprünglich ein Jugendinformationszentrum, das sich zunehmend erweiterte und heute vielfältige Aktivitäten realisiert, v.a. Unterstützung von (benachteiligten) Kindern und Jugendlichen durch Bildungsangebote (Seminare, Workshops, Debatten), Freizeitaktivitäten, Koordination des Jugendparlaments, Bürger-Beteiligungsprojekte, internationale Aktivitäten (z.B. Jugendbegegnungen).
Eine Gruppe von internationalen Freiwilligen wird sich gemeinsam in Hodina H und weiteren Projektstellen engagieren und so in einem gemeinsamen Projekt Themenbereiche wie nicht-formale Bildung, Sozialarbeit, Geschichte und Kultur vereinen.
www.hodinah.cz

 

Welche Aufgabenbereiche?
Die Freiwilligen werden in folgenden Bereichen und Aktivitäten involviert bzw. gestalten diese mit und sammeln Erfahrungen in:

  1. Struktur und Arbeitsweise eines Jugendinformationszentrums – Infoservice, Computerarbeit, European Information Network Eurodesk, Erasmus+, Beratung für junge Leute, „open club“ – Möglichkeit für Kinder und Jugendliche, ihre Freizeit im Zentrum mit ihren Freunden, Spielen, Büchern, PCs zu verbringen; kleinere zusätzliche Tätigkeiten (Verkauf von Studenten/Jugendcards)
  2. Jugendbeteiligung – Koordination des lokalen Jugendparlament
  3. Nicht-formale Bildungsangebote – Workshops, Seminare, Debatten. Diskussionen, Sprach-Konversationsrunden, interkulturelle Aktivitäten – über Musik, Filme, Kochen, Sport
  4. Freizeitclubs – Tanzclub, Kreativitätstraining, Austauschtreffen vielfältigster Art
  5. Senior Point – Information, Beratung und Aktivitäten für Senioren, Senior club
  6. Interkulturelle Aktivitäten in Zusammenarbeit mit Kindergärten und Grundschulen der Region
  7. Organisation und Dokumentation traditioneller Events  und Informationskampagnen (Dancing region, Anything for neighbourhood, European week of mobility, etc.) – finden einmal jährlich statt
  8. Officearbeit für Netzwerke - Eurodesk, Erasmus+, intercultural clubs und ander
  9. Organisatorische und administrative Aufgaben (in kleinerem Umfang)
  10. Raum und Unterstützung für ein persönliches, individuelles Projekt

Alle Aktivitäten fokussieren auf Kinder und Jugendliche und sollen ihre Entwicklung, Wissen, Beteiligung, Initiative, Ideen, Aktivitäten und Projekte unterstützen. Dafür bietet Hodina H Möglichkeiten, Informationen und Ressourcen.

 

Voraussetzungen:

  • Interesse an der Organisation und deren Mission,
  • Lust, mit (benachteiligten) Kindern und Jugendlichen zu arbeiten,
  • Offenheit und Kreativität

Die Auswahl der/des Freiwilligen erfolgt anhand CV, Motivationsschreiben und Skype-Gespräch.

Nach oben

Frankreich: Europäischer Freiwilligendienst in der Behindertenhilfe (eine EFD-Stelle)

Wann? September 2017 - August 2018

Wo? Reims, Frankreich

Projektbeschreibung:

Foyer Jean Thibierge ist ein Zentrum, das etwa fünfzig Personen mit körperlicher oder zerebro-motorischer Behinderung betreut. Die medizinischen und sozialen Angestellten kümmern sich um tägliche Pflege und Rehabilitation. Der/die Freiwillige arbeitet zusammen mit dem pädagogischen Team des Zentrums. Er/sie wird an verschiedenen Workshops und Ausflügen teilnehmen, die den Bewohnern vorgeschlagen werden. Der/die Freiwillige kann auch seine/ihre eigenen Ideen entsprechend seinen/ihren Interessen und Fähigkeiten umzusetzen und die Angestellten und Bewohnern im Alltag unterstützen.

Der/die Freiwillige wird eine voll ausgestattete Wohnung mit zwei Studenten teilen. Er/sie bekommt Geld für den Transport und Essen + Taschengeld.

Freiwilligenprofil:

Der/Die Freiwillige soll geduldig, empathisch und verantwortlich sein. Er/Sie soll anderen helfen wollen, bereit sein, mit behinderten Menschen zu arbeiten. Der/Die Freiwillige sollte bereit sein, Initiativen zu ergreifen sowie eine gute Fähigkeit zur Anpassung zu haben. Grundkenntnisse in Französisch werden geschätzt.

Mehr Informationen:

http://sve.jeunes-ca.fr/looking-for-an-evs/foyer-la-baraudelle/

 

Bewerbung: CV und Motivationsschreiben wie oben beschrieben + ein Formular ausfüllen: http://sve.jeunes-ca.fr/looking-for-an-evs/

Polen: Europäischer Freiwilligendienst im Kindergarten (eine Stelle)

Wann? Oktober 2017 - Juni 2018

Wo? Warschau, Polen

Die Projektstelle:

Bei diesem EFD Projekt handelt es sich um die Arbeit im Kindergarten (mit Kindern zwischen 3 und 6 Jahren). Der Kindergarten Nr. 146 ist ein öffentliches Bildungszentrum im Bezirk Mokotow in Warschau mit einem eigenen schönen Garten. Es befindet sich in der Sandomierska Straße, einem der schönsten Teile der Hauptstadt.
Die Geschichte von Mokotow erstreckt sich über 100 Jahre. In der Gegend findet man viele historischen Sehenswürdigkeiten und moderne Infrastruktur. Es hat eine gute Verkehrsanbindung und liegt in der Nähe des Zentrums von Warschau.

Seit mehr als 10 Jahren kümmert sich der Kindergarten um Kinder mit besonderen medizinischen Ernährungsbedürfnissen (50% der Kinder haben einen besonderen Ernährungsbedarf). Sie setzen sich also viel mit diesem Thema auseinander und haben auch direkt im Kindergarten einen eigenen Ernährungsberater. 

Aufgabenbereiche:

Der/Die Freiwillige unterstützt die Erzieher im Kindergarten bei ihren täglichen Aufgaben. Dabei hat er/sie die Möglichkeit, pädagogische, didaktische und weitere Arbeitsmethoden mit Kindern zu lernen, auch in Bezug auf Ernährungsberatung. Der/Die Freiwillige wird nicht nur die regelmäßigen Tätigkeiten unterstützen, sondern auch eigene Ideen und Vorschläge für Projekte einbringen und durchführen. Der Kindergarten nimmt erstmalig eine/n Freiwilligen auf. Der/Die Freiwillige lernt aber auch weitere Aufnahmestellen und deren Freiwillige kennen. Er/sie schreibt einen Blog, der über soziale Netzwerke und andere Medien verbreitet werden soll.